Rezepte

Hier kann jeder seine Rezepte teilen!

Gutes Gelingen und viel Spass mit der Seite!

22 Antworten auf Rezepte

  1. Babs sagt:

    Bananen- Muffins
    2 Banane(n), vollreife
    150 g Mehl
    2 TL Backpulver
    120 g Haferflocken (Vollkorn)
    1 Prise Salz
    1 Prise Zimt
    2 Ei(er)
    100 g Butter
    2 EL Honig

    Zubereitung

    Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Bananen schälen und gut zerdrücken. Mehl, Backpulver, Vollkorn-Haferflocken, Salz und Zimt gründlich vermischen. In einer anderen, größeren Schüssel Eier, Butter, Honig und Bananenmus gut vermischen.

    Die Mehl-Haferflocken-Mischung zügig unterheben. Den Teig in Förmchen füllen und 20 – 25 Minuten bei ca. 180°C auf mittlerer Schiene backen.

    Tipp: Die Bananen sollten sehr reif sein, da kein Zucker im Rezept vorgesehen ist. Sie schmecken nicht so gut, wenn die Bananen noch recht frisch sind.

  2. Babs sagt:

    Topping für Ölkuchen

    1 Quimik – aufschlagen
    1 1/2 B. Schlagobers – geschlagenen Schlagobers hinzugeben und…..
    2 Sauerrahm
    etwas Zucker

    geschnittene Erdbeeren oder Ananas beimengen
    mit Kokosraspeln bestreuen

  3. Babs sagt:

    Ölkuchen

    6 Eier
    1/8 l Öl
    1/8 l Wasser
    25 dag Zucker
    1 P. Vanillezucker
    25 dag Mehl
    1/2 P. Backpulver

    Eier schaumig rühren, Öl, Wasser und Zucker langsam beimengen
    Mehl unterheben…..fertig :-)

  4. Babs sagt:

    Rotweinkuchen

    5 Ei(er)

    250 g Zucker
    320 g Mehl
    2 Pck. Backpulver
    1 Pck. Vanillinzucker
    1 TL, gehäuft Zimt

    250 ml Rotwein, trocken
    250 ml Öl
    2 TL, gehäuft Kakaopulver
    150 g Schokostreusel

    Zubereitung
    Die Eier trennen und die Eiweiße in einer separaten Schüssel mit 125 g Zucker steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit dem Rest des Zuckers und dem Vanillinzucker schaumig rühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und sieben.

    Abwechseln Öl, Rotwein und Mehl unter die Eigelbmasse rühren. Kakao, Zimt und Schokostreusel zufügen. Anschließend das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

    Eine Springform mit 28 cm Durchmesser benutzen, da der Teig sonst überläuft. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und den Kuchen 60 – 70 Minuten backen

  5. Traude sagt:

    ERDÄPFELKAS

    Zutaten:
    20 dag Kartoffel
    5 dag weiche Butter
    1 Teelöffel Senf
    1 Esslöffel Sauerrahm
    1 Teelöffel Paprika
    1 hartes Ei
    1 kleines Essiggurkerl
    1 kleine Zwiebel
    1 Sardellenfilet / Sardellenpasta
    gemahlener Kümmel
    Schnittlauch (nach Belieben)
    Salz

    Zubereitung:
    Butter mit Senf verrühren. Zwiebel, Sardellenfilet und Gurken fein schneiden, Eigelb zerdrücken und hinzufügen. Eiweiß klein schneiden sowie Kartoffel mit Schale kochen, schälen, pressen, dazugeben und abschmecken.

  6. Gerhard sagt:

    Uuuuiiii lange nichts mehr von mir hören lassen, aber jetzt habe ich mir ein paar Minuten “gestohlen”! Bin ja beim “Rollkomando” :-) :-) ) eingeteilt!
    Upsss sind mir da ein bissi “Störgefühle” herausgerutscht???

    Rezept aus den 70ern:

    Brathuhn in Folie:
    1 Brathuhn, Salz, Basilikum, Majoran, Pfeffer, 2 KL Öl und Alufolie.
    Das Huhn mit Salz, Basilikum, Majoran und Pfeffer einreiben, Die Alufolie dünn mit Öl bestreichen, das Huhn damit einpacken und im Backrohr eine 3/4 Stunde braten. Dazu Jasminreis und Salat der Saison.
    Da sich das Huhn praktisch von alleine kocht, gibts heute noch eine Nachspeise!

    Preiselbeer-Grieß-Flammeri

    150g Vollgrieß, 1l Wasser, 3 EL Honig, geriebene Zitronenschale, 2 Eier, 50g geriebene Nüsse, geriebene Mandeln oder Weizenkeime, gedünstete Birnen und Preiselbeerkompott.
    Mit Wasser, Vollgrieß und Honig einen Grießbrei kochen. Dotter schaumig rühren, geriebene Zitronenschale dazugeben und unter die noch warme Grießmasse rühren. Dann Eiklar zu Schnee schlagen und mit den Nüssen, Mandeln oder Weizenkeimen unterheben. Nun streicht man die Masse in eine flache Schüssel, überstreut sie mit Zimt (wer mag) belegt die mit den weichdedünsteten Birnen (ganz Schlaue nehmen Birnen aus der Dose ;-) ) und füllt den Rand und die Zwischenräume mit Preiselbeerkompott.

    Guten Gelingen wünscht Gerhard

  7. Michael sagt:

    Süße Wildpferdschnitte

    Schoko-Nußmasse:
    18 dag Butter
    24 dag Staubzucker
    7 Eier
    12 dag Kochschokolade
    12 dag ger. Walnüsse
    8 dag Mehl
    Weiche Butter und Zucker cremig rühren (ca 5 min), Dotter nach und nach zugeben, Schokolade schmelzen und mit Nüssen unterrühren. Schnee und Mehl unterheben. 180° ca 35 min backen. (Rohr vorheizen ca 6 min)

    Creme:
    25 dag Butter
    20 dag Staubzucker
    12 dag Kochschokolade
    25 dag Kokosette
    2 Pkg Vanillezucker
    1/8 l Rum
    Weiche Butter mit Zucker ca 5 min cremig rühren, langsam die geschmolzene Schokolade unterrühren, Kokosette und Vanillezucker und langsam Rum unterrühren. Creme auf Boden streichen.
    Schokoladeglasur:
    30 dag Kochschokolade
    1/4 l Schlagobers

    Schokolade hacken, mit Obers langsam schmelzen, glattrühren. Entweder auf Creme streichen oder mit Stanitzel aufdressieren.

  8. Margarethe Fratzl sagt:

    Zucchinikuchen

    Zutaten:
    3 Eier
    35 dag Zucker
    30 dag Mehl
    15 dag geriebene Nüsse
    15 dag Öl
    30 dag Zucchini (zum schluß hineingeben)
    1TL Zimt, 1/2 TL Natron, 1/2 TL Backpulver
    Die Zutaten der reihe nach verrühren und auf ein mit Packpapier ausgelegtes Packplech streichen bei 180° ca eine halbe Stunde backen.
    Dann 1P. Schlag schlagen und mit 1P. Sauerrahm verrühren über den ausgekühlten Kuchen streichen und mit Kakao bestreuen ( oder mit Marmelade und Schokoglasur bestreichen.

  9. Margarethe Fratzl sagt:

    Apfelschnitten

    Zutaten:
    3 Eier
    20 dag Zucker
    20 dag Mehl
    6 EL Wasser
    1P Vanillezucker
    1 Messersp. Backpulver

    Eier Zucker Mehl Wasser Vanillezucker und Backpulver zu einen glatten Teig verrühen, auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backplech streichen und ab damit in den Ofen.Bei 180 ° ,15-20 Min. backen
    3/4 l Apfelsaft mit 2 P . Puddingpulver und 2 EL Zucker aufkochen,dann von der kochstelle nehmen, 3-4 Äpfel (je nach größe) schaben und darunterrühren und auf den ausgekühlten Kuchen streichen.
    2 P .Sahne mit etwas Zucker und Sahnesteif schlagen auf die Apfelmasse streichen und mit Zimt bestreuen, und fertig ist die Zauberrei. Gutes gelingen wünscht Margarethe.

    2P.Sahne mit etwas Zucker und Sahnesteif schlagen auf die ausgekühlte Apfelmasse streichen und mit Zimt bestreuen.

  10. Margarethe Fratzl sagt:

    Rumschnitten

    Zutaten:
    200g Butter
    100g Staubzucker
    200g Haushaltsschokolade
    140g Mandeln gerieben
    6 Eidotter
    6 Eiklar
    1 EL Vanillezucker
    Prise Salz

    Rumglasur
    300g Staubzucker
    1dl Rum
    Butter zum Befetten
    Mehl zum Bestauben

    Backblech mit Butter befetten, mit Mehl bestauben. Handwarme Butter mit Staub-
    zucker schaumig rühren, Dotter nach und nach beigeben , lippenwarm temperierte Schokolade untermengen. Eiklar, Kristallzucker, Vanillezucker und Salz zu steifen Schnee schlagen. Mehl und Nüsse vermengen, Schnee unter den Butterabtrieb heben, Nuß-Mehl-Gemisch vorsichtig unterziehen. Die Masse auf das Backblech streichen, im vorgeheizten Rohr backen . Staubzucker und Rum glatt verrühren. Glasur auf das noch heiße Gebäck auftragen.
    Wenn sich die Glasur zu trüben beginnt, Masse mit scharfem Messer in 4 cm x 4 cm
    große Stücke schneiden.

    BACKROHRTEMPERATUR : 200° C
    BACKDAUER : ca. 20 Minuten

  11. Babs sagt:

    EIERLIKÖR/BAILEYSKUCHEN

    Zutaten
    5 Eier
    25 dag Staubzucker
    2 Pkt. Vanillin Zucker
    1/8l Öl
    1/4l Eierlikör (oder mit 1/8l Baileys mischen)
    25 dag glattes Mehl
    1 Pkt. Backpulver

  12. Lakner Gerhard sagt:

    Bevor mich der Krampus holt :-D , noch schnell eine Nachspeise:

    Orangensalat (für 4 Personen)

    8 Orangen, 1 Glas Cognac, Zucker, 50 g gehackte Nüsse, fein abgeriebene Schale von 2 Orangen.
    Die Orangen werden sorgfältig geschält und quer zu den Spalten in dünne Scheiben geschnitten, dabei werden die Kerne entfernt. (Viffzack’s die eine Schneidemaschine zu Hause haben, schälen die Orangen n i c h t!! sondern schneiden mit der Maschine vorher Scheiben und entfernen danach mit einem scharfen Messer die Schale :-) ).
    Die Orangenscheiben werden wie bei einem Wurstaufschnitt auf flache Teller aufgelegt. der ausgetretene Saft wird darüber geträufelt.
    Für die Marinade wird die feinst abgeriebene Schale von 2 Orangen mit einem Gläsxchen Cognac vermischt und über die Orangenscheiben verteilt. Danach zuckert man den Salat, bestreut ihn mit den gehackten Nüssen und läßt ihn 1 bis 2 Stunden durchziehen.

    Guten Appetit wünscht Euch Gerhard

  13. Lakner Gerhard sagt:

    Schlemmerkartoffeln (für 4 Personen)

    12 mittelgroße Kartoffeln, 1 Zwiebel, schwarzer Pfeffer, Salz, 1 Prise Zucker, 1/4 l Buttermilch, 1/4 l saurer Rahm, 2 saure Gurkerl, 1 Bund Dille, oder 1 EL getrocknete Dille, 1 kl Glas Kaviarersatz (je nach “Größe” der Geldbörse kann es auch echter Kaviar sein :-D ).
    Kartoffeln gut waschen in Alufolie einwickeln und im Backrohr gut 50 Min garen. Sind sie weich, wird eine Seite eingeschnitten, leicht auseinander geklappt und mit folgender Fülle gefüllt:
    Die Zwiebel und die sauren Gurkerl keinwürfelig schneiden. Die Buttermilch und die saure Sahne (auch Joghurt) in einer Schüssel mit Salz, Zucker und Pfeffer vermischen. Die fein würfelig geschnittene Zwiebel, Gurkerl und gehakte Dille in die Schüssel geben und gut durchrühren.
    Diese Mischung wird in die Kartoffel gefüllt und obenauf mit je einem TL Kaviar(ersatz) verziert.

    Gutes Gelingen wünscht Euch Gerhard

  14. Lakner Gerhard sagt:

    Linsengericht

    Zutaten:
    200g Linsen, 2 Stangen Lauch, 1 mittelgroße Sellerieknolle, 5 mittelgroße Möhren (wer dieses Wort nicht mehr kennt: =Karotten hihihi), 1 EL Öl, oder 30g Butter, Salz, Paprike und Zitronensaft zum Abschmecken.
    Wer will, kann dieses Gericht mir 200g grob gewürfelten, angebratenem, Speck verfeinern.
    Die Linsen weich kochen (geht auch mit “Ratsch-Dosen öffnen”), das geputzte Gemüse klein schneiden (den Lauch etwas später zum restlichen Gemüse geben)und in Oel und wenig Wasser weich dünsten. 1/3 der Linsen werden nun pasiert und mit den restlichen Linsen sowie mit dem Gemüse gemischt.
    Mit Zitronensaft, Salz und Paprika Abschmecken.
    Für das Gericht mit Speck:
    Das Gemüse zum angebratenen Speck geben und auf Oel oder Butter verzichten.

    Gutes Gelingen wünscht Gerhard

  15. Babs sagt:

    SCHOKOKUCHEN

    4 Ei(er)
    250 g Zucker
    200 ml Öl
    200 ml Orangensaft
    300 g Mehl
    1 Pck. Backpulver
    3 EL Kakaopulver
    200 g Kuvertüre (Zartbitter)

    Zubereitung

    Den Ofen auf 200° vorheizen. Eier mit Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Saft zugeben. Mehl mit Backpulver und Kakao rasch unterrühren. Teig in eine gefettete Kastenform füllen, im Ofen bei 180° (Umluft) 40-45 Minuten backen und abkühlen lassen.
    Den Kuchen mit der geschmolzenen Zartbitterkuvertüre bestreichen.

  16. Babs sagt:

    KAROTTENKUCHEN

    300 g Karotte(n)
    4 Ei(er)
    120 g Zucker
    1 TL Vanillezucker
    70 g Nüsse, gemahlen
    2 TL Backpulver
    200 g Mehl
    ½ TL Zimt

    Zubereitung

    Karotten fein raspeln. Eier trennen und Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Karotten und Haselnüsse unter die Eigelb-Masse rühren. Backpulver, Mehl und Zimt mischen und unter die Masse heben. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Karotten-Nuss-Masse heben. Teig in die Kastenform (26cm)geben. Bei 175 Grad 70 min. in den vorgeheizten Ofen geben.

  17. admin sagt:

    APFEL ZIMT KUCHEN

    5 Eier
    1 Becher Zucker
    2 Becher Mehl
    1 Becher Öl
    1/2 Packung Nüsse
    2 grob geraspelte Äpfel
    Salz, Vanillezucker, Zimt, Backpulver

  18. admin sagt:

    APRICOT COCONUT MUFFINS

    2 cups all-purpose flour
    1 tbsp baking powder
    1/2 cup butter, softened
    3/4 cup superfine sugar
    1 cup chopped dried apricots
    3/4 cup shredded coconut
    3/4 cup milk
    2 large eggs, at room temperature

    Preheat the oven to 350F. Butter and flour muffin cups. Sift the
    flour and baking powder in to a bowl. Use your fingertips to rub in
    the butter. Stir in the sugar, apricots, coconut, milk, and eggs
    until well blended. Spoon the batter in to the prepared cups,
    filling each 1/2 full. Bake for about 15-20 mins, or until a
    toothpick inserted in to the center comes out clean. Cool the
    muffins in the pan for 15 mins. Transfer to racks and let cool
    completely.
    This makes about 12 muffins.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Kopiere dieses Passwort:

* Schreibe oder füge das Passwort hier ein:

1,825 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>